Nie vergesse ich meine erste Yogastunde im Alter von 17 Jahren. Es fühlte sich an, als wären Körper, Geist und Seele eins. Seither praktiziere ich Yoga. 

Yoga war für mich viele Jahre lang eine On- und Off-Beziehung bis mich Yoga während einer schwierigen, persönlichen Lebensphase seelisch und körperlich stabilisiert und mir geholfen hat, zu mir selbst zu finden. Ich erkannte, was für ein wertvolles und weitreichendes Tool für meine Gesundheit und Lebensqualität mir hier zur Verfügung stand um selbstbestimmter, bewusster und gelassener durch das Leben zu schreiten. Seit meinem zweiten grossen „Aha-Erlebnis“ wuchs die Faszination für Yoga von Jahr zu Jahr, und je mehr ich mich damit beschäftigte umso mehr wollte ich darüber erfahren. Ich entdeckte, dass Yoga noch viel mehr als Asanas beinhaltete. Aus diesem Grund begann ich die Ausbildung als Yogalehrerin und liess mich in der Schweiz und in Indien zur zertifizierten Yogalehrerin (RYT 500 / Yoga Alliance) im Vinyasa Flow Yoga ausbilden. Weitere Ausbildungen in Yoga Nidra, Pre- und Postnatal Yoga sowie Yin Yoga folgten.

Yoga ist für mich eine tiefe Bereicherung und ein wichtiger Teil meiner Persönlichkeitsentwicklung. Durch  Selbstreflexion und dem Erkennen und Annehmen von dem, „was ist“, entsteht Inspiration, Freiheit und ein Gefühl von innerem Frieden. Genau dieses Gefühl möchte ich in meinem Unterricht vermitteln. Es ist mir wichtig, Achtsamkeit und die Präsenz im Hier und Jetzt zu fördern – auf der Yogamatte, wie auch im täglichen Leben. Dabei lege ich Wert auf einen gesunden Mix aus Meditation, Atemübungen und korrekter Ausrichtung sowie auf die Wichtigkeit, Bewegung und Atem zu einem harmonischen Fluss zu verbinden.