In einer persönlichen Lebenskrise habe ich zum Yoga-Weg gefunden. Mein Kopf hatte Überhand genommen und ich hatte den Kontakt zu meinem Körper und meiner Seele verloren. Yoga half mir dabei, meinen Körper wieder zu spüren sowie Klarheit im Kopf und im Herzen zu bekommen. Seither gehört Yoga zu meinem Alltag und ist für mich eine wichtige Kraftquelle geworden. Es entstand schliesslich der Wunsch, Yoga-Lehrerin zu werden. Yoga bedeutet für mich Freude an der Bewegung, ruhiger Geist und der Stimme des Herzens zu lauschen und Raum zu geben. Ich möchte mit dem Yoga die Möglichkeit bieten, eine freundschaftliche Beziehung zum Körper aufzubauen, Freude an Bewegung zu bekommen und der inneren Stimme zu vertrauen.